Apulien bietet traumhafte Strände

Die Region Apulien verfügt über eine 800 km lange Küste an der sich kilometerlange Sandstrände mit Felsbuchten, Steinstränden und Dünenlandschaften abwechseln. Viele der Strände Apuliens wurden in den letzten Jahren für die gute Wasserqualität ausgezeichnet. Herrliche Vorraussetzungen für einen wunderschönen Badeurlaub zu zweit oder mit Ihrer Familie oder Freunden.

Gern führen wir Ihnen einige der Strände Apuliens mit einer kurzen Beschreibung auf.

1) Strand Torre Canne – Die Küste der Trulli Riviera erstreckt sich über 50 km (beginnt in Fasano und führt bis zum Torre Guaceto). Es wechseln sich kilometerlange Sandstrände mit Dünen ab, die von mediterraner Vegetation bewachsen sind, sowie sandige Buchten, Steinstrände und Klippen, die sich in einem kristallklaren Meer spiegeln

2) Strand Porto Selvaggio – Zwischen Gallipoli und Porto Cesareo liegt das Naturschutzgebiet, welches man zu Fuß  entdecken kann. Das Meer blitz hier zwischen den Felsen hervor: Die Grotta del Cavallo ist berühmt, da hier die ältesten Überreste vom Homo sapiens in Europa gefunden wurden. Vom Strand Uluzzo kann man an klaren Tagen Kalabrien sehen.

3) Strand Pescoluse – auch die Malediven des Salento genannt. Dieser Apulien Strand befindet sich zwischen Ugento und Santa Maria di Leuca. Der Strand, ausgezeichnet mit der Blauen Flagge, ist ein tropischer Traum von vier Kilometer weißem Sand, kristallklarem und seichtem Wasser, Dünen mit Akazien und weißen Lilien,

4) Strand Punta Pizzo – Ein weiteres exotisches Paradies im Salento, an der Ionischen Küste im Naturschutzgebiet Isola Sant’Andrea, mit sandigen Buchten im Wechsel mit Tuffsteinfelsen und dem dahinter liegenden Kiefernwald.

5) Strand Baia di Torre dell’Orso – Unter den Olivenhainen von Melendugno, an der Adriaküste, erstreckt sich im Form eines Halbmondes ein fast einen Kilometer langer Sandstrand, dominiert von einem Wachturm aus dem sechzehnten Jahrhundert, der dieser Bucht seinen Namen gibt. Die Meeresströmungen halten hier das Wasser wunderbar klar.

Genissen Sie Ihren Urlaub zwischen Kultur und Natur

6) Strand Campomarino di Maruggio – türkisfarbenes Meer, Seevögel, mit Thymian und Wacholder bedeckte Dünen. Einer der schönsten Abschnitte der ionischen Küste, wo Sie zu Fuß den Strand von Ayala oder Conte, den von Naturisten bevorzugten Strand, entdecken können, ohne Strandkioske, mit wenigen Menschen und einem smaragdgrün glänzendem Wasser.

7) Strand Porto Badisco – Auf halbem Weg zwischen Otranto und Santa Cesarea Terme, im Süden Apuliens, liegt diese natürliche Bucht, die eng und tief wie ein Fjord ist. Die Türme von Sant’Emiliano und Minervino stehen am kleinen Strand hervor.  Hier liegt auch die Gotta dei Cervi – eine der wichtigsten archäologischen Stätten Europas. Das Meer ist hingegen ein Paradies für Taucher.

8) Strand Baia dei Turchi – Sieben Kilometer nördlich von Otranto befindet sich die Baia dei Turchi, die so genannt wird, weil das osmanische Heer während der Belagerung der Stadt im Jahr 1480 hier an Land ging. Hier finden Sie ein Landzunge mit weißem Sand und klarem Meer.

9) Strand Punta della Suina – Die Bucht von Gallipoli wurde sie in dem Film “Mine vaganti” von Ferzan Ozpetek verewigt. Ein herrlicher Anblick erwartet Sie, nach einem Spaziergang im Grünen: Dünen, Felsen, die zum Meer abbauen, einen natürlichen Pool von türkisblauem Wasser, weißem Sand.

10) Strand Torre Guaceto – 15 Kilometer nördlich von Brindisi liegt das Meeresschutzgebiet, zwischen den Felsen von Apani und Punta Penna Grossa. Ein einzigartiges Ökosystem für Artenvielfalt, ein Rastplatz für Zugvögel: goldgelbe Strände, eine dichte mediterrane Macchia, Steineichen, Wacholder. Im Meer können Sie mit Maske und Tauchflossen einen spaktakulären Meeresboden entdecken, der mit Posidonia überwachsen ist. 

11) Strand Vignanotica – Von der Baia dei Mergoli und dem Zagare beginnt der Weg, der zur Bucht von Vignanotica führt, umgeben von Kalksteinfelsen, auch “Strand der Möwen” genannt, denn am Abend kommen hier die Möwen, die Ihre Nester zwischen den Felsen bauen. Es reichen Maske und Flossen, um das sehr Fisch reiche Meer zu entdecken. 

12) Strand Punta Prosciutto – hier finden Sie kristallklares Wasser und lange Strände mit weißen Sand, hohen Dünen und eine typische mediterrane Vegetation. Dieses Meeresschutzgebiet liegt nur wenige Kilometer von Porto Cesareo entfernt.